Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Kläschen, Andreasmesse und Weihnachtsmärkte finden statt

Gemeinsame Pressemitteilung der Städte Bad Salzuflen, Lemgo und Detmold

Konsequente Umsetzung der 2G-Regel mit Kontrollen

Bad Salzuflen, Detmold, Lemgo. Sowohl die beiden Kirmesveranstaltungen Kläschen und Andreasmesse als auch die Weihnachtsmärkte in Bad Salzuflen, Lemgo und Detmold werden stattfinden. Für alle Veranstaltungen gilt dabei die 2G-Regel, das heißt, alle Besucher*innen müssen geimpft oder genesen sein. Die Einhaltung der 2G-Regelung wird durch den Kommunalen Ordnungsdienst und zusätzlich durch einen Sicherheitsdienst überwacht. Für alle Besucher*innen gilt dabei, dass sie ihren 2G-Nachweis mitführen müssen. An speziellen Ausgabestellen an den Veranstaltungsorten erhalten Besucher*innen nach Vorlage des Nachweises ein täglich wechselndes farbiges Bändchen. Dadurch können die Kontrollen einfacher und effektiver erfolgen, potenzielle Besucher*innen ohne entsprechenden Nachweis können durch die Ordnungskräfte schneller erkannt werden. Die Standorte, wo die Bändchen ausgegeben werden, werden noch bekannt gegeben. Halten Besucher*innen diese Regelungen nicht ein, sprechen die Ordnungskräfte auch Platzverweise aus und verhängen Bußgelder in nennenswerter Höhe. Auf dieses gemeinsame Vorgehen haben sich die drei Städte Bad Salzuflen, Lemgo und Detmold heute geeinigt.

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, denn die Gesundheit aller Besucher*innen liegt uns am Herzen. Mit den nun angekündigten Maßnahmen können wir einen guten Beitrag für sichere und gesunde Kirmesveranstaltungen und Weihnachtsmärkte leisten“, sind sich die drei Bürgermeister Dirk Tolkemitt, Markus Baier und Frank Hilker einig. Gleichzeitig erinnern sie alle Besucher*innen noch einmal daran, die bekannten Abstands- und Hygieneregelungen einzuhalten, damit alle Besucher*innen die Veranstaltungen mit gutem Gefühl genießen können.


Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang