Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Neubewerbung der LEADER REGION 3L-in-Lippe

Gemeinsam weiter

Lage, Lemgo und Leopoldshöhe bilden seit 2015 die LEADER REGION 3L-in-Lippe. Die drei Städte bewerben sich nun erneut als LEADER-Region für die kommende Förderperiode und hoffen auf weitere EU-Fördergelder zur Stärkung des ländlichen Lebensraums.

2,7 Millionen Euro standen der LEADER-Region in den vergangenen Jahren zur Verfügung. 99 % der Fördermittel sind mittlerweile gebunden, 25 LEADER-Projekte und 62 Projekte aus dem Regionalbudget auf den Weg gebracht. Ob ein Dorfbegegnungszentrum, ein Treffpunkt für Jugendliche, eine gemeinsame Fahrradroute oder Konzepte rund um Gesundheit, Ehrenamt und Schulwege – hinter allen Projekten stehen die Menschen vor Ort und ihre Lebensqualität, betonen die Bürgermeister Markus Baier, Prof. Martin Hoffmann und Matthias Kalkreuter.

Die LEADER REGION 3L-in-Lippe ist durch die gemeinsamen Projekte, die interkommunale Zusammenarbeit und die Lokale Aktionsgruppe zusammengewachsen.

Die Räte der drei Kommunen haben bereits im Sommer 2021 beschlossen, an die Erfolge der letzten Jahre anzuknüpfen und sich erneut um EU-Fördermittel zu bewerben.

Für die Bewerbung wird nun die Lokale Entwicklungsstrategie für die Region fortgeschrieben. Dazu wurden unter Beteiligung der Öffentlichkeit im Rahmen von Strategie- und Themenworkshops in den vergangenen Wochen zahlreiche Ideen zur Weiterentwicklung der Region zusammengetragen. Diese wurden jetzt dem geschäftsführenden Vorstand vorgestellt.

„Wir hoffen auf eine erfolgreiche Neubewerbung, um weiter gemeinsam die Region 3L-in-Lippe zu stärken und die Lebensqualität vor Ort zu erhöhen, zumal es zahlreiche weitere Projektideen gibt, die in dieser Förderphase nicht mehr umgesetzt werden können“, so die drei Bürgermeister aus Lage, Lemgo und Leopoldshöhe unisono.

Der Film „3L- in-Lippe“ wurde im Sommer 2021 von jungen Filmemachern gedreht und zeigt Projekte, Geschichten und Gesichter aus der LEADER-REGION. Er ist auf der Homepage von 3L-in-Lippe zu finden.


* Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang