Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Kanal- und Straßenbauarbeiten “Regenstorstraße”

Baubeginn: 17.05.2021

Auslöser der Baumaßnahme ist die erforderliche Erneuerung des Mischwasserkanals. In diesem Zuge wird auch die Straße umgestaltet, um eine Verkehrsberuhigung und bestenfalls eine Verkehrsverringerung zu erzielen.
Mit der Durchführung der Kanal- und Straßenbauarbeiten ist die Strabag AG beauftragt worden. Baustart ist der 17.05.2020. Ab dem 18.05.2021, 8.30 Uhr wird die Regenstorstraße im Bereich der Feuerwehr für die Dauer der Bauzeit voll gesperrt.
Die Parkplätze Regenstorplatz und Bleiche sind während der Arbeiten aus Richtung “Sieben Linden” weiter anfahrbar. Die Umleitung ist im beigefügten Plan dargestellt.
Im Zuge der Kanalerneuerung erfolgen im Bereich der Wall-Querung auch archäologische Grabungen.
Umgebaut wird auch der Einfahrtsbereich zum Regenstorplatz. Der Standort der Altglas-Sammelstelle wird verändert und eine Buswendeschleife hergestellt.
Im Oktober 2021 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Straßenplanung:
Der grundsätzliche Straßenquerschnitt gliedert sich auf in eine 6,50 m breite Asphaltfahrbahn (inkl. beidseitig 2zeilige Rinnen) mit beidseitigen, gepflasterten Gehwegen von 2,00 – 2,50 m Breite. Wechselseitig schließen sich 2,00 m breite Parkspuren an die Fahrbahn an, die anthrazit gepflastert werden. In Teilbereichen sind 3,00 m breite Busspuren/Busbuchten in Asphalt vorgesehen.
Die vorhandene Hochbord-Radverkehrsanlage wird zurückgebaut, Schutz- bzw. Radfahrstreifen werden entfernt. Die Parkspuren werden durch Grünbeete strukturiert. Auf der Nordseite entstehen neue Stellplätze in Höhe Hs.-Nr. 33.
Die vorhandenen Haltestellen bleiben in gleicher Länge erhalten und werden barrierefrei umgebaut. In Absprache mit der Schule und den Busunternehmen können die Stellplätze vor Hs.-Nr. 33 von den Kleinbussen zur Schülerbeförderung genutzt werden, um die derzeitige Situation zu entspannen.
Die vorhandene Querungshilfe vor der A-H-F-Schule wird barrierefrei umgebaut und auf Wunsch der Schule leicht nach Westen versetzt. Eine zusätzliche Querungshilfe ist in Höhe Hs.-Nr. 19 geplant.
Die Baumaßnahme ist als Deckensanierung vorgesehen. Die Gehwege erhalten eine neue Oberfläche in Rechteckpflaster, grau.

Für Rückfragen: Klaus Hagemeister (Stadt Lemgo, Planung und Bau), Tel. 05261 213 388 oder k.hagemeister@lemgo.de


Downloads:


* Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang