Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Große Aufmerksamkeit im KastanienHaus

“Die Einhaltung des Hygienekonzepts für das  AWO-“KastanienHaus am Wall” verlangt allen Beteiligten wirklich viel Aufmerksamkeit ab”, stellt Petra Junghans, die Einrichtungsleiterin, fest. “Dennoch merkt man, wie froh alle sind, dass man sich wieder treffen kann und es wieder gemeinsame Aktionen im KastanienHaus gibt”, ergänzt sie. Unter fachlicher Beratung ist ein detailliertes Hygienekonzept – getrennt nach Senioren- und Jugendbereich – ausgearbeitet worden.

Im Seniorenbereich sind einige Kurse mit reduzierter Zahl der Anwesenden wieder aufgenommen worden. Die Kursleiter*innen verständigen sich persönlich mit ihren Teilnehmenden, auch zum Beispiel für einen wöchentlichen Wechsel der Teilnehmer. Für das Jugendzentrum gibt es einen Wochenplan mit interessanten Aktivitäten. Dafür ist allerdings eine telefonische Anmeldung unbedingt notwendig. (Tel.: 05261/ 186538 )

Natürlich sind überall Mindestabstände markiert, Hände müssen gewaschen/desinfiziert werden, es gibt getrennte Ein- und Ausgänge, es muss regelmäßig gelüftet werden, die Zahl der anwesenden Besucher*innen wird genau kontrolliert und die Namenslisten werden 14 Tage lang aufbewahrt. Für die einzelnen größeren Räume ist festgelegt, wieviele Personen sich mit je fünf Quadratmetern Bewegungsfläche darin aufhalten dürfen.

Zurück zum Anfang