Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Bürgermeister ruft zu Zusammenhalt auf

Appell über Videobotschaft und Text

“Bitte bleiben Sie zu Hause!”

Am Abend des 18.03. hat sich Bürgermeister Dr. Reiner Austermann mit deutlichen Worten an die Lemgoer Bevölkerung gewandt. „Diese Pandemie ist ohne Zweifel die schwerste Krise seit Ende des Zweiten Weltkrieges“, warnte der Bürgermeister vor der Verharmlosung des Coronavirus. Der Bürgermeister war sich auch darüber bewusst, dass die harschen Einschnitte des gesellschaftlichen Lebens jedem einzelnen Bürger und jeder einzelnen Bürgerin viel zumuten. „Doch das Gebot der Stunde ist die Vermeidung aller sozialen Kontakte. Bleiben Sie zu Hause!“, rief Dr. Austermann auf. Der Druck auf unser Gesundheitssystem sei bereits hoch und werde noch steigen, deswegen müssen alle ihren Anteil dazu beitragen, die Infektionsraten niedrig zu halten und sich und die Mitmenschen durch Verzicht und Abstand zu schützen.

Im Anschluss bat der Bürgermeister aber auch in aller Deutlichkeit um die Bemühungen aller Mitbürgerinnen und Mitbürger, unbegründete Panik zu vermeiden. „Es fällt schwer, in aller Unsicherheit rational zu handeln, aber ich kann nur darum bitten, alle Maßnahmen umzusetzen und dabei möglichst ruhig zu bleiben. Die Bundesregierung hat uns versichert, dass es zu keinen dauerhaften Lieferengpässen kommen wird und dass deswegen auch Hamsterkäufe nicht nötig sind.“

Den Blick auf die Zukunft zu richten sei das, was auch jetzt helfen könne. Dr. Reiner Austermann: „Der einzige Trost in den vor uns liegenden, schweren Zeiten besteht darin, dass eine Pandemie irgendwann zu Ende ist und wir wieder ein normales und unbeschwertes Leben führen können. Das wird kommen. Bis dahin bleiben Sie zu Hause und bleiben Sie gesund. Gott schütze Sie.“

Die Videobotschaft hat Frau Dr. Marlen Grote auf www.mein-lemgo.de und über YouTube veröffentlicht. Redetext und Infos gibt es auf der Seite der Stadt Lemgo.

Quelle Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang