Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Gedenkstunde 9. November

Abgeschlossenes Event

Am Dienstag, den 9. November 2021, laden die Alte Hansestadt Lemgo und der »Arbeitskreis 9. November« zur Gedenkstunde anlässlich der Reichsprogramnacht 1938 ein.

Um 18 Uhr beginnt die Veranstaltung auf dem Marktplatz. Wortbeiträge, Musik und Stille gestalten die gemeinsame Zeit, in der an die Opfer des Holocaust erinnert wird. Anschließend gehen alle schweigend zum Synagogen Mahnmal für den Abschluss des Programms, an dem sich wie in jedem Jahr Schülerrinnen und Schüler der weiterführenden Schulen Lemgos beteiligen.
Mit der Durchführung der Veranstaltung möchten die Verantwortlichen auch ein Zeichen setzen für ein friedliches Miteinander, unabhängig von Religion, Herkunft und Weltanschauung.
Da die Veranstaltung, angepasst an die aktuelle Situation, im Freien stattfindet, ist kein 3G-Nachweis notwendig.
Die Gedenk- und Begegnungsstätte Frenkel-Haus wird an diesem Tag ab 16 Uhr für Besucher geöffnet sein.
Des Weiteren bietet Stadtführerin Liesel Kochsiek-Jakobfeuerborn zu dem Thema „Jüdisches Leben in Lemgo“ am 13. November um 14 Uhr eine Führung an. Treffpunkt ist das Hexenbürgermeisterhaus.


Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang