Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Mit dem “Bulli” rund um Island

Mit dem Bulli durch Island

Die Nachbarschaft lädt ein zu einem Vortragsabend mit Dagmar und Henrik Begemann

Lange Zeit war es so etwas wie das westliche Ende der Welt, ein Ziel gewagter Seefahrer. Heute ist Island für viele Menschen  zu einem Sehnsuchtsort geworden. Die schroffen Gegensätze von Feuer und Eis, heißen Quellen und Gletscherflüssen ziehen jedes Jahr eine steigende Zahl von Touristen in das Land am Rande Europas. Die meisten kommen mit dem Flugzeug oder mit dem Kreuzfahrtschiff und begrenzen ihren Aufenthalt auf eine Tour mit dem gemieteten Auto auf der Ringstraße oder einen Abstecher in den Golden Circle in der Nähe von Reykjavik.

Was es heißt mit dem eigenen Fahrzeug erst einmal per Fähre nach Island zu reisen und weitab der Touristenrouten unterwegs zu sein, das haben die beiden Lemgoer Dagmar und Henrik Begemann  in ihrem letzten Urlaub herausgefunden.

Von ihren Eindrücken von der vielfältigen und atemberaubenden Schönheit Islands, den Herausforderungen bei dem Durchqueren von Flüssen und dem Schlafen im Dachzelt unter den Polarlichtern berichten sie am Freitag, dem 6. März um 20:00 Uhr. Sie sind Gastreferenten der  Nachbarschaft Laubke-Pahnsiek im Laubker Gemeinschaftsraum, Kleiner Schratweg 50 in Lemgo.

Alle kleinen und großen Abenteurer/innen, alle die das Nordlicht lieben, alle die Kälte nicht nur im Kühlschrank gut finden, einfach alle Interessierte sind herzlich eingeladen zu einem sicherlich sehr interessanten Abend.  Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch das neue Leitungsteam der Nachbarschaft Laubke-Pahnsiek vorgestellt.

 

Zurück zum Anfang