Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

“Lemgoer Hanse Baune” nun auch als Espresso”

Hansekommission der Stadt testete das neue Lemgoer Hanseprodukt
Zu den Westfälischen Hansetagen 2015 war die Hansekommission der Alten Hansestadt seinerzeit auf der Suche nach einem speziellen weiteren Hanseprodukt. Damals konnte die Lemgoer Kaffeerösterei Da Capo gewonnen werden, einen entsprechenden Kaffee zu rösten – die “Lemgoer Hanse-Baune”. Nunmehr freut sich die Hansekommission, dass es eine neue Version geben wird, die auch das Wappen der Stadt tragen soll.
Die Mitglieder der Hansekommission begrüßten am vergangenen Donnerstag bei einem Test die neue Spezialität bei der Kaffeerösterei Da Capo: Den “Lemgoer Hanse Baune Espresso”.
Bereits seit fünf Jahren ist der “Lemgoer Hanse Baune Kaffee” der Kaffeerösterei Da Capo ein Selbstläufer. Der Kaffee, der eigentlich nur ein Jahr im Sortiment sein sollte, wurde 2015 in Zusammenarbeit der Hansekommission und der Kaffeerösterei für die Hansetage in Lemgo kreiert und erfreut sich seitdem größter Beliebtheit. Seit dem Jahr wird der Kaffee auch jedes Jahr beim Hansefrühstück von der Kaffeerösterei Da Capo ausgeschenkt.
Jetzt wird zudem der “Lemgoer Hanse Baune Espresso” angeboten, für den wie auch für den Kaffee die peruanische Yanesha Kaffeebohne verwendet wird. Stefan Bös von der Rösterei Da Capo: “Der Fairtrade-registrierte Yanesha Kaffee wird sowohl für den neuen Espresso als auch für den “Lemgoer Hanse Baune Kaffee” schonend langzeitgeröstet und wird dadurch besonders aromatisch.”
Kommissionssprecher Hans-Rainer Krüger wünschte dem Team der Lemgoer Kaffeerösterei viel Erfolg mit dem neuen Produkt.
Foto(Pressestelle Alte Hansestadt Lemgo): Die Lemgoer Hansekommission der Stadt freut sich gemeinsam mit dem Team der Kaffeerösteri Da Capo über das neue Lemgoer Hanseprodukt.

♦ Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang