Jetzt kommt die Apfelkiste!

An Apple a day, keeps the doctor away. Das gilt für Erwachsene und noch mehr für Kinder. Gesunde Ernährung aber kostet Geld. Aus einem zufälligen Gespräch über dieses Thema entstand bei Brasseler eine Diskussion über die Frage: Gibt es einen Bedarf? Und wie bringt man Kinder und Äpfel zusammen? Kontakt zu ca. 200 Kindern hat das Unternehmen durch die Kooperation mit dem Familienzentrum Bodelschwingh, das von der Fürstin Pauline-Stiftung getragen wird, sowie über die Mitgliedschaft in der  Quartiersarbeit Lemgo Süd zum Familienzentrum Wilde Wiese, zugehörig zur Stiftung Kloster St. Loyen. Da nur Fragen erstmal nichts kostet, sprach Brasseler die beiden Institutionen aktiv an und bekam die einstimmige Rückmeldung, dass zusätzliches Obst sehr willkommen ist und die Kinder auf diese Weise noch besser an den regelmäßigen Verzehr von Obst herangeführt werden können. Die Idee wurde den Gesellschafterinnen Klara, Anke und Kirsten Niehus sowie der Geschäftsleitung vorgetragen und von allen Seiten positiv beurteilt. Nun fehlten nur noch die Äpfel! Mit dem Obsthof Schäferkordt fand Brasseler einen Partner, der jede Woche ein Kiste Äpfel oder im Sommer auch anderes, saisonales Obst, an die beiden Familienzentren liefert. Diese Initiative zur Förderung des gesunden Naschens wird von den Kindern begeistert aufgenommen und darf als Idee von anderen Sponsoren gern nachgeahmt werden!

Zurück zum Anfang