Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Himmelfahrt: Stadt Lemgo bedankt sich

Die Stadt Lemgo bedankt sich dafür, dass der vergangene Himmelfahrtstag friedlich und ruhig verlaufen ist. Am “Vatertag” waren die Ordnungsbehörden vermehrt im Stadtgebiet unterwegs, um auf die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung und den Jugendschutz zu achten. Die Ordnungskräfte der Stadt Lemgo hatten am Donnerstag, wie auch schon das Jahr zuvor, deutlich weniger zu tun. Das Jugendschutzteam des Jugendamtes führte in einzelnen Fällen Gespräche mit Jugendlichen, die aber alle einsichtig und verständnisvoll reagierten.

Es blieb festzustellen, dass sich fast alle Menschen an die Regeln hielten und einen schönen Feiertag genießen konnten. Zudem blieb die Stadt auch sauber – was in den Jahren zuvor leider nicht immer so war. “Ein großer Dank gilt besonders den vielen Jugendlichen, die trotz der schon langen Pandemiezeit verantwortungsvoll gehandelt haben und überwiegend zu Hause geblieben sind. Diese Zurückhaltung war und bleibt sehr wichtig in dieser Zeit, um hoffentlich bald wieder in gewohnter Weise unterwegs sein zu können”, betont Natalie Wittmann vom Lemgoer Jugendamt.

* Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang