Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Fundsachenversteigerung bei den Städtischen Betrieben Lemgo

Eine historische Telefonzelle, Fahrräder und andere Schnäppchen

Das Lager ist wieder gut gefüllt, daher sollen am Samstag, 23. Oktober 2021 ab 11.00 Uhr nach Corona-bedingter Pause endlich wieder Fahrräder und zahlreiche sonstige Gegenstände, bei denen nach mehr als sechs Monaten Aufbewahrung kein Verlierer ausgemacht werden konnte, einen neuen Besitzer finden.

Als besonderes Highlight steht in diesem Jahr eine historische Telefonzelle, ein Original aus Großbritannien, zum Verkauf, außerhalb der normalen Versteigerung. Jahrelang stand sie als offener Bücherschrank allseits bekannt am Waisenhausplatz den Bürger*innen zur Verfügung. Nun sucht sie einen neuen Besitzer.

Ein halbes Jahr Zeit hatten die Besitzer, um ihr Eigentum abzuholen. Nachdem auch die Finder kein Interesse bekundet haben, gehen die gefundenen Fahrräder, Schmuck und Co. nun an den meistbietenden Interessenten.

Die Versteigerung findet am 23. Oktober 2021 auf dem Bauhof der Städtischen Betriebe Lemgo, Herforder Straße 105 statt. Beginn ist um 11.00 Uhr, ab 10.30 Uhr können die Gegenstände besichtigt werden.

Für die Teilnehmer an der Veranstaltung besteht eine Maskenpflicht und es gilt der Nachweis der 3G-Regelung. Die Mindestabstände von 1,50 m sind einzuhalten. Weiterhin werden Personen mit Erkältungssymptomen gebeten, nicht an der Veranstaltung teilzunehmen.

Ausgeschlossen von der Versteigerung sind alle Geräte, auf denen persönliche Daten gespeichert werden können, z.B. Handys und Laptops.


Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang