Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Ferienspiele im Hexenbürgermeisterhaus

Ferienspiele im Hexenbürgermeisterhaus und rundherum und querdurch Lemgo

Nach der Corona-Zwangspause vom letzten Jahr finden die beliebten Ferienspiele des Museum Hexenbürgermeisterhaus in diesem Jahr endlich wieder statt – mit einem erweiterten Programm im Vergleich zu vorherigen Jahren geht es vom 12. bis 16. Juli jeweils von 9:00 bis 12:30 Uhr in eine spannende Woche für 6 bis 10 Jährige.

Unter dem Motto „Hexentanz und Zauberkraut – Ferienspiele im Hexenbürgermeisterhaus und rundherum und querdurch Lemgo“ beschäftigen sich die Kinder mit der Geschichte und der Gegenwart ihrer Heimatstadt Lemgo, erkunden die Stadt mit einem ganz neuen Blick und werden selbst kreativ. Das Thema Hexenverfolgung ist dabei ein zentrales Thema: so gilt es Hexenkraut zu finden und zu lernen, ob es denn wirklich Hexen in Lemgo gab. Zum Abschluss verkleiden sich die Kinder als vermeintliche Hexen und bringen etwas selbst eingeübtes auf die Bühne.

Erweitert wird das Programm mit einem Blick in die Natur. Die Kinder erkunden den Wall, sammeln Kräuter und lernen etwas über ihre Umwelt. Auch die Lemgoer Innenstadt, ihr Wochenmarkt und ihre historischen Gebäude werden besucht und nach „geheimen“ Wegen durchleuchtet.

Die Ferienspiele werden von Liesel Kochsiek-Jakobfeuerborn und Dr. Karin Schäfer-Dubbert geleitet. Die Anmeldung erfolgt direkt beim Museum Hexenbürgermeisterhaus unter 05261/213276. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 € pro Kind für die ganze Woche.

* Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang