Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

„Du bist nicht allein“: Der Jugendschutzkalender Lippe 2022

„Du bist nicht allein“: Der Jugendschutzkalender Lippe 2022 als Wegweiser zu Hilfsangeboten für Kinder und Jugendliche

Auch für das kommende Jahr haben die Jugendschützer der Städte Bad Salzuflen, Detmold, Lage, Lemgo und des Kreisjugendamtes Lippe wieder einen großen Schulterschluss bei dem eigens entworfenen Kalender für Kinder und Jugendliche getätigt. Das Motto bzw. die Überschrift des diesjährigen Kalenders ist „Du bist nicht allein“ und hat sich zum Ziel gesetzt, die bereits existierende Landeskampagne des Landespräventionsrates Nordrhein-Westfalen noch mehr publik zu machen. Neben den Hinweisen welche ohnehin schon auf der Homepage der Landeskampagne aufgeführt sind, gibt es lippeeigene Informationen. Auf diese Angebote möchte der Arbeitskreis Jugendschutz hinweisen und den Kindern und Jugendlichen Mut machen, sich Hilfe zu holen.

Das Zeitalter der Pandemie und die damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen bei Kindern und Jugendlichen haben Spuren hinterlassen. Für viele Kinder und Jugendlichen bedeutet die Isolation auch fehlenden Schutz bei häuslicher Gewalt, körperlicher und auch psychischer Gewalt. Durch den Wegfall vieler freizeitlicher, realer Netzwerke und Freundschaftskontakte haben gerade Kinder und Jugendliche zum Teil ein Gefühl der Isolation oder auch der Einsamkeit entwickelt- ein bis dato noch nie in dieser Dimension dagewesenes Phänomen, so die klare Erkenntnis bei den fünf Jugendschutzinstanzen und Jugendämtern aus dem Lippischen.

Zwar sind Smartphone, Chat und sogenannte soziale Internet-Netzwerke vorhanden, diese bieten jedoch nur eingeschränkt einen emotionalen und echten, menschlichen Beistand. Aber es gibt eine intakte Hilfelandschaft, gerade im Bereich der Jugendhilfe, Jugendförderung und der Jugendsozialarbeit. Jedes Kind und jeder Jugendlicher kann sich vertrauensvoll an Hilfseinrichtungen wenden, um dort Beratung, Hilfe und ggf. Schutzmaßnahmen zu erhalten. Diese Beratung kann auch ohne das Wissen der Eltern oder Sorgeberechtigten in Anspruch genommen werden.

Über den QR-Code auf den Postern haben interessierte Kinder und Jugendliche einen direkten Zugang zu den Angeboten in ihrem Sozialraum. Der Appell ist hierbei ganz klar und wird im Jahr 2022 noch an vielen Stellen Beachtung finden: Du bist nicht allein- Du kannst auf uns zählen- Du bist nicht der oder die Einzige, die sich schlecht mit der Situation fühlt.


* Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang