Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

„Digitalpfad.Stadtwald“ macht den Lemgoer Stadtwald nun auch digital erlebbar

Das erste Quick Win Projekt des Smart City Projektes „digital.interkommunal“ lädt zu einem lehrreichen Waldspaziergang ein

Die erste Projektumsetzung in Form eines Quick Wins fand Anfang Dezember im Lemgoer Stadtwald statt.
Der Digitalpfad folgt der schon bekannten Route des Wanderwegs „Wanderweg F Stadtwald – Försterteiche und Staffpark“ auf etwa 5 km Länge und bietet allen Interessierten neue Informationen auf altbekannten Wegen. An 10 Stationen erfährt man viel über das Leben im Wald, über Flora und Fauna vor Ort und bekommt einen lehrreichen Einblick hinter die Kulissen des Waldes. Die Redaktion ist überwiegend in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des Stadtforstes der Alten Hansestadt Lemgo entstanden, die Informationen zum Staff Landschaftsparkpark kamen vom Team der Staff Stiftung Lemgo.

Um die Informationen lesen zu können, braucht es lediglich ein Smartphone, mit dessen Hilfe sich die angebrachten QR-Codes auf den dafür installierten Schildern scannen lassen.
„Es ist wichtig, Digitales mit Ökologischem zu verbinden.“, stellt Dr. Burkhard Pohl, Vorsitzender des Umweltausschusses, überzeugt fest. Auch Alexander von Leffern, Förster im Stadtwald, sieht in dem Projekt eine große Chance. „Darüber zu informieren, was der Wald alles an Aufgaben leistet, welches komplexes Ökosystem dahinterliegt, war mir ein bedeutendes Anliegen.“

Das Smart City Förderprojekt wird die nächsten sieben Jahre laufen, aber erste Maßnahmen sollen schon in der Strategiephase umgesetzt werden – sogenannte Quick Win Projekte. Der „Digitalpfad.Stadtwald“ macht hier einen guten Anfang und lässt das Thema Smart City greifbar für alle Bürger*innen werden. Das Team von „digital.interkommunal“ freut sich über diesen ersten Meilenstein und erhofft sich eine weitere, gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und Interessierten.

Weitere Projektideen können jederzeit über die Webseite www.digital-interkommunal.de eingereicht werden.


* Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang