Bäume bleiben stehen!

2000 Bäume bleiben – Wald wird nicht abgeholzt!

Eine lange und erregte Debatte lief am Montag im Lemgoer Rathaus ab – zeitgleich mit dem Live-Ticker der LZ. Reporter berichteten aus dem Sitzungssaal Live und viele Menschen verfolgen die lebendige Diskussion. Alle Parteien führten ihre Sicht der Dinge und Argumente ein. Von Baumsterben und Klimaschutz auf der einen und Wirtschaftlicher Entwicklung auf der anderen Seite. Der Kämmerer wurde sehr emotional – hatte befürchtete er Steuerausfall, weniger Arbeitsplätze und das Lemgo in Lippe abgehängt würde. Dem widersprach allerdings die Mehrheit der Ratsmitglieder im Hauptausschuss. Nach einer geheimen Abstimmung stand fest: Das 2 Hektar große Waldstück auf der Hengstheide wird nicht abgeholzt – 2000 Bäume vor der Säge gerettet!  10 Stimmen pro Erhalt standen 8 Stimmen für das Abholzen der ehemaligen Ausgleichsfläche und Nutzung als Industriegebiet gegenüber. Die Zuhörer aus der Hengstheide brachten ihre Freude zum Ausdruck und bedankten sich bei den Unterstützern.

 

Zurück zum Anfang