Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Abschied von Elly Wöstenmeyer nach 45 Jahren

Nach über vier Jahrzehnten geht Elly Wöstenmeyer in den wohlverdienten Ruhestand. Nach sechs Kindergärten und vielen Generationen von Kindern wurde die Erzieherin verabschiedet.
In ihren Worten zur Verabschiedung drückte Abteilungsleiterin Sigrun Düe der scheidenden Kollegin ihre Bewunderung aus. Sie hob Elly Wöstenmeyers außergewöhnliche Leistung hervor, 45 Jahre in ihrer Arbeit stets mit vollem Herzen bei der Sache und bei den Kindern gewesen zu sein. Darüber hinaus sei Elly Wöstenmeyer auch immer flexibel und offen neuen Herausforderungen begegnet und habe Entwicklungen in der Pädagogik stets begriffen und mitgetragen. Elly Wöstenmeyer selbst sagte, dass sie auf eine gute Zeit zurückblickt und gerne bei der Alten Hansestadt Lemgo in ihrem Traumberuf gearbeitet hat.

Nach der Schule startete Elly Wöstenmeyer ihren Weg bei der Alten Hansestadt Lemgo 1976 mit ihrem Anerkennungsjahr im Kindergarten Dewitzstraße. Als staatlich anerkannte Erzieherin wechselte sie zum Kindergarten Brake. 1980 übernahm sie die Leitung des Kindergartens in Wahmbeck und zwölf Jahre später der Einrichtung in der Menkestraße.
Nach einer Auszeit für ihren eigenen Nachwuchs konnte Elly Wöstenmeyer ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Im Kindergarten Voßheide leitete sie ab 2005 eine Gruppe. Zur letzten Station ihres Berufslebens wurde der Kindergarten Kirchheide. Hier beging sie 2017 ihr 40-jähriges Dienstjubiläum und wurde nun von Kindern und Kollegen und Kolleginnen mit einem besonderen Geschenk verabschiedet. Eine eigens angefertigte Version des Lieblingsbilderbuchs der angehenden Rentnerin mit Fotos der Kinder wird viele schöne Erinnerungen lebendig halten.


* Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang