Kirchhof St. Johann seit 780 n.Chr.

Timelines: Lemgo Süd

Kirchhof St. Johann seit 780 n.Chr.

Ereignis-Datum: 8. Januar 0780

Ereignis-Datum: 8. Januar 0780

Zur Zeit der Missionierung der Sachsen, d.h. im Jahr 780 n. Chr. gab es sie schon: Die Kirchengemeinde St. Johann. In der Nähe der Stufen zum Kirchturm an der Ecke Herforder Straße / Steinweg wurde 2008 n. Chr. im Zuge von archäologischen Untersuchungen u.a. ein besonderes Grab gefunden. Die Datierung anhand der C-14 Methode ergab: Ca. 300 Jahre vor Gründung der Stadt Lemgo stand an dieser gegenüber der Bega und ihren Überschwemmungsgebieten erhöhten Stelle die Taufkirche St. Johann. Sie war aus Holz gebaut und war von einem Friedhof umgeben.  Die Kirchengemeinde war für das gesamte Gebiet der heutigen Stadt zuständig. In dem jetzigen Turm hängt die älteste datierte lippische Glocke aus dem Jahr 1398 n.Chr. Sie lädt mit ihrem Geläut noch heute auch die Menschen aus der Laubke zu den Gottesdiensten ein.

Im unteren Bereich des Turmes befindet sich die Gedenkstätte für die Gefallenen der beiden Weltkriege. Am Volkstrauertag aber z.B. auch zu Beginn eines Schützenfestes finden dort Gedenkveranstaltungen statt. Weitere Informationen zu diesem historisch sehr besonderen Ort findet man  hier.

Zurück zum Anfang