Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Slavertor-Wall: Rad- und Fußweg ab Donnerstag wieder frei

Gemeinsame Pressemitteilung von AAV, Kreis Lippe und Stadt Lemgo

Ab Donnerstag, den 01.07.2021 können Fußgänger und Radfahrer den Weg im Bereich des Slavertor-Walls in Lemgo wieder nutzen. Die Bodensanierungsarbeiten durch Großlochbohrungen, der Bau von acht Infiltrationsbrunnen und der zugehörigen zwölf Überwachungsmessstellen für die in-situ-chemische Grundwassersanierung (ISCO), die sich in der nächsten Sanierungsphase anschließt, sind abgeschlossen.

Im Sommer sind im Bereich der privaten Grundstücke noch Arbeiten wie die Wiederherstellung von Pflasterflächen, die Errichtung einer Mauer sowie eines Zaunes vorgesehen. Die Einsaat der Rasenfläche am Wall erfolgt ebenfalls kurzfristig und wird zeitweise durch einen Bauzaun geschützt. Die Pflanzung neuer Bäume und einer Hecke folgt in der Vegetationsphase im Herbst.

Hintergrund

Der AAV – Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung, der Kreis Lippe und die Stadt Lemgo sanieren seit Oktober 2020 das Gelände der ehemaligen chemischen Reinigung in der Neuen Torstraße. Dazu wurden die Gebäude abgerissen und der belastete Boden mit Hilfe eines Großlochbohrgerätes ausgetauscht. Für die Dauer der Sanierungsarbeiten musste der Slavertor-Wall für die Öffentlichkeit gesperrt werden.

* Quelle: Stadt Lemgo

Zurück zum Anfang