Für ein würdiges Gedenken

Die Mitglieder des Friedhofsvereins Laubke trafen sich kürzlich zur Mitgliederversammlung im Gemeinschaftsraum in der Laubke. Der Vorsitzende, Wilfried Waibel, stellte die Leistungen des Vereins aus dem Jahr 2018 vor.
Danach gab es auf dem vereinseigenen Friedhof im Jahr 2018 insgesamt 39 Bestattungen. Davon entfallen 13 auf Erdbestattungen und 26 auf Bestattungen als Urne. Damit verstetigt sich auch auf dem Laubker Friedhof der bundesweite Trend nach immer mehr Urnenbestattungen. Das vorhandene Kolumbarium wird sehr gut angenommen. Aktuell gibt es hier noch 7 freie Stehlen.

Für die Friedhofspflege hat der Verein im vergangenen Jahr etwas über 26.000 € ausgegeben. Uns ist es wichtig, einen sauberen und gepflegten Friedhof hier in unserem Stadtteil zu haben. Das erwarten auch die Menschen von uns. Die Friedhofspflege erfolgt seit Jahrzehnten über das Blumenhaus Rackelmann. Unser Friedhof soll ein Raum für ein würdiges Gedenken sein; denn Leben braucht auch einen Platz für Erinnerungen.

Kostenschwerpunkt war neben der Friedhofspflege auch die Modernisierung der Kapelle. Hierfür wurde über 20.000 € ausgegeben. Im Herbst 2018 sind zwei große Fensterelemente durch neue ersetzt worden. Die Kapelle wurde im Innenbereich neu gestrichen .Auch die Verstärker- und Mikrofonanlage ist komplett erneuert worden. Neben dem vorhandenen Keyboard können wir jetzt auch alle gängigen Musikdateien über CD oder DVD wiedergeben. „Sogar vom Handy sind jetzt per Bluetooth Musikdateien über die Verstärkeranlage abspielbar“, so Rolf Gronemeier (2. Vorsitzender), in dessen Händen die Renovierung der Kapelle lag.

Langfristig werden wir uns auch Gedanken über neue Bestattungsangebote machen müssen. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger wünschen sich
eine würdevolle Bestattung, ohne den Familienangehörigen mit dem Pflegeaufwand zu belasten. Es wird sicherlich noch ein paar Jahre dauern, aber wir wollen uns diesen Wünschen nicht verschließen, so Wilfried Waibel in seinem Jahresbericht.

Der Friedhofsverein Laubke bewirtschaftet die über 10.000 m² große eigene Fläche und die Kapelle komplett in Eigenregie. Alle Verwaltungsleistungen erfolgen durch die drei Vorstandsmitglieder ehrenamtlich. Auf dem Friedhof gibt es derzeit über 500 Grabstätten. Mehr Informationen zum Friedhof in der Laubke gibt es auch im Internet unter: www.friedhofsverein-laubke.de

 

 

Zurück zum Anfang